GRÜNE Sommer[rad]touren 2014 – Düsseldorf mal anders erkunden

 

Zum wiederholten Male erkundeten die GRÜNEN Düsseldorf gemeinsam mit interessierten Bürger*innen die Stadtbezirke auf dem Rad. In diesem Jahr ging es durch die Stadtbezirke 4, 7 und 9.

Mit dabei waren GRÜNE Bezirksvertreter*innen, fachkundige Bürger*innen und Stadtteilgruppensprechende, die GRÜNE Politik vor Ort erklären und sich den Fragen der Bürger*innen stellen.

 

Stadtbezirk 4 (Heerdt, Lörick, Niederkassel, Oberkassel)

Mehr als 20 Teilnehmer*innen fanden sich ein, um bei gutem Wetter durch das Linksrheinische zu radeln. Zunächst wurde das Entwicklungsgebiet "Ehemaliger Güterbahnhof Oberkassel" zwischen Belsenpark und Hansaallee angesteuert. Hier wurde über die bereits angelaufenen Wohnungsbauten im Luxussektor informiert und kritisch diskutiert.  Nach einem Besuch des Ökotops Heerdt wurden die Sturmschäden am Niederkasseler Deich vor Ort betrachtet. Auch mehr als vier Wochen nach Sturm Ela verschlägt es angesichts der Eindrücke vor Ort noch immer die Sprache. Auch die bereits vieldiskutierten Bäume auf den Deichen wurden angesprochen und waren Thema unter den Teilnehmer*innen. Nach gut zwei Stunden endete die Tour wieder am Barbarossaplatz. 

Impressionen der Tour durch den Bezirk 4

Stadtbezirk 7 (Gerresheim, Grafenberg, Hubbelrath, Knittkuhl, Ludenberg)

Auch hier haben sich, trotz vieler Wolken und drohendem Regen, mehr als 20 Interessierte eingefunden, um den Stadtteil zu erkunden. Zunächst gab es einige Infos zum geplanten Ausbau des Bahnhofs Gerresheim von Eva Mörger (Fraktionssprecherin der GRÜNEN in der BV7). Anschließend ging es einmal rund um das Gelände der ehemaligen Glashütte. Immer wieder wurde angehalten und über Bauvorhaben auf dem Gelände informiert und diskutiert. Im weiteren Verlauf ging es mit kritischem Blick auf einen möglichen Ausbau der L404 durch die vielen grünen Ecken des Bezirks. Passend zum einsetzenden Regen endete die Tour mit Kaffee und Kuchen im Gemeinschaftsraum des Wohnprojekts QBUS. Das Wohnprojekt des Vereins „Wohnen mit Kindern“ verbindet ökologische mit ökonomischer Nachhaltigkeit und ermöglicht das Leben in gesellschaftlicher Umgebung, mitten in der Stadt. 

 

Impressionen der Tour durch den Bezirk 7

 

Stadtbezirk 9 (Benrath, Hassels, Himmelgeist, Holthausen, Itter, Reisholz, Urdenbach, Wersten)

 

Die am 11. August vorerst letzte Düsseldorfer GRÜNE-Sommer-Rad-Tour diesen Jahres führte durch den Stadtbezirk 9. Auf der längsten aller bisherigen Touren (über 20 Kilometer) machten wir Station an diversen politischen Schwerpunkten des Stadtbezirks.

An der Tour nahmen ca. ein Dutzend Personen teil, darunter die GRÜNEN Bezirksvertreter Andreas Schardt (der die Tour entwickelt hatte und leitete) und Richard F. Wagner. Auch Martin-Sebastian Abel, GRÜNER MdL, radelte die Strecke mit und informierte aus Sicht des Land NRW.

Unterwegs haben wir zahlreiche Herausforderungen vor Ort gesehen, vor denen der Stadtbezirk steht.

Verkehrspolitisch muss aus GRÜNER Sicht aktuell etwas gegen das Überhand nehmende "legalisierte Bürgersteigparken" im Stadtbezirk getan werden. Hier sind gemeinsame Anträge GRÜNE & CDU in Vorbereitung. Außerdem muss eine Lösung gefunden werden für die bereits von der Bezirksvertretung beschlossene aber von der Verwaltung bisher blockierte rad- und fußgängerfreundliche Neugestaltung der Benrather Schlossallee im Bereich "Schlosskurve".
Am Hafen Reisholz wurde in der Gruppe über den geplanten und sehr umstrittenen Ausbau zu einem modernen Trimodalen Container-Hafen (Schiff, Bahn, LKW) informiert und debattiert.

Weiterführende Informationen hier:

Impressionen der Tour durch den Bezirk 9