Zusatzspiegel an Ampeln - GRÜNE: Schutz für Radler/innen auch in Düsseldorf testen
18. Mär 2013

Mit kleinen Zusatzspiegeln an Ampeln könnten in Zukunft Unfälle zwischen Radfahrer/innen und abbiegenden LKW und PKW vermieden werden. „Mit diesem System könnten auch viele kritische Kreuzungen in Düsseldorf für Radler/innen sicherer gemacht werden“ ist sich Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, sicher.

„Wir sollten es an verschiedenen Stellen in der Stadt testen, um zu erfahren, an welchen Kreuzungen es sich lohnt.“ Er kündigte eine entsprechende Initiative im Verkehrsausschuss an.

Für Czerwinski sind die Spiegel allerdings nicht die alleinige Lösung: „Radstreifen oder Radwege sind an Kreuzungen in Düsseldorf oft schlecht angelegt, so dass Radfahrer/innen insbesondere von LKW-Fahrer/innen leicht übersehen werden können. Die beste und sicherste Lösung sind Radstreifen auf der Fahrbahn und so genannte Radaufstellstreifen: rot markierte Flächen vor und neben der Haltelinie für PKW und LKW. Es gibt aber Kreuzungen, wo die kleinen Spiegel unter dem Grünlicht der Ampel zusätzlich eine schnelle und günstige Verbesserung schaffen.“