Grüne verurteilen den Abriss der erhaltenswürdigen "Alten Schmiede" am Lohausener Kreisverkehr (Niederrheinstraße 70- 72)
09. Dez 2013

STAND WIEDER MAL EIN HISTORISCHES GEBÄUDE DEM WUNSCH NACH BAUKOSTENOPTIMIERUNG IM WEGE ?

Grüne fordern sofortigen Baustopp bis zur Aufklärung über den Ablauf des Abbruchs und seiner gesetzlichen Grundlagen.

Mit Entsetzen stellen viele Bürgerinnen und Bürger in Lohausen fest, dass am Abend des vorigen Freitags (06.12.13) das erhaltenswürdige Gebäude, das viele als die „Alte Schmiede“ kennen, abgerissen wurde.

Auf demselben Grundstück entsteht zurzeit ein modernes Geschäftshaus, das sogenannte „Business Center N72“.Offenbar war das historische Gebäude dem geplantem Neubau sprichwörtlich im Weg, obwohl vom Erhalt des Fachwerkgebäudes ausgegangen werden konnte. Letzteres war ein Wunsch der Bezirksvertretung und Vorgabe für die Genehmigung des Neubaus.

Noch schlimmer wiegt daher der Verdacht, dass eine Genehmigung für den Abbruch offenbar nicht vorhanden war.

Bündnis 90 / Die Grünen im Düsseldorfer Norden fordern daher sofortige Aufklärung darüber, warum das geschichtsträchtige Gebäude dem Boden gleich gemacht wurde und wer dafür die Verantwortung trägt. Bis dahin sind zum Zwecke der Beweissicherung die Bauarbeiten auf dem Grundstück einzustellen.

Eine entsprechende Anfrage haben Jürgen Gocht (Mitglied der Bezirksvertretung) und Waldemar Fröhlich (Sprecher der Grünen im Norden) bereits an die Verwaltung gestellt.