Ideen für Ihre Stadt 2014-2020! Mitmachen - Mitentscheiden. Über die öffentliche, interaktive Online-Karte.
15. Dez 2013

Im Mai 2014 wählen die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer für sechs Jahre ihre VertreterInnen in die zehn Bezirksrathäuser und in den Stadtrat. Vor dem Hintergrund der anstehenden Entwicklungsprozesse - z.B. bezahlbares Wohnen, Verkehrswende, Kultur für Alle, Bildungsgerechtigkeit, echter Klima- und Umweltschutz und ernst gemeinte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger - geht es dabei um bedeutende Weichenstellungen, die unsere Stadt prägen werden und die wir nur gemeinsam stemmen können.

Die Eckpunkte für das GRÜNE Kommunalwahlprogramm sollen deshalb nicht hinter verschlossenen Türen diskutiert, sondern gemeinsam mit interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürgern entwickelt werden.

Ab heute, Sonntag dem 15. Dezember, besteht die Möglichkeit über eine öffentliche interaktive Online-Karte Orte und Punkte zu zeigen, zu beschreiben und/oder bereits genannte zu unterstützen und Ideen einzustellen.

Die Karte ist erreichbar über www.gruene-duesseldorf.de   und https://kv-duesseldorf.beteiligung.gruene-nrw.de/map

Was sehen Sie in ihrem Stadtquartier konkret an Verbesserungsmöglichkeiten? Welche Stärken Düsseldorfs müssen weiter ausgebaut werden? Was kann weg? Wo drückt der Schuh? Was macht unsere Stadt lebendig und wohnenswert(er)?

Anfang Januar wird die Beteiligungsplattform dann ergänzt um den Grobentwurfstext des GRÜNEN Wahlprogramms 2014-2020. Diese Inhalte basieren auf den Ergebnissen des öffentlichen Wahlprogrammworkshops von vor vier Wochen und den bis dahin interaktiv konkret benannten Vorschläge auf der online-Plattform.

Weiterhin ist Diskussion und Beteiligung ausdrücklich erwünscht! Bis 26. Januar haben alle DüsseldorferInnen die Möglichkeit das GRÜNE Wahlprogramm mitzuschreiben. Diese stadt- und landesweite Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger zu einer Kommunalwahl ist bisher einzigartig.

Die finale Verabschiedung des GRÜNEN Wahlprogramm für Düsseldorf erfolgt in einer öffentlichen Veranstaltung am 15.März 2014, Bürgersaal-Bilk Arcaden, Bachstr.145.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:
Sprecherin Mona Neubaur, Sprecher Olaf Bursian

oder Kreisgeschäftsführerin Susanne Ott