Neue Mitte für Rath - GRÜNE diskutieren mit Bürger*innen die neuen Pläne für die Westfalenstraße
04. Apr 2014
Foto: TeilnehmerInnen der Veranstaltung. Anklicken zur vergößerten Ansicht.

Die Planungen für das Gebiet "nördlich Westfalenstraße" gehen weiter. Die GRÜNEN in Rath hatten daher zu einer Informations- und Diskussionsrunde am 03.04.2014 eingeladen.

Mehr als 50 Bürger*innen haben sich über die neuen Pläne informiert und mit den Ratsfrauen Astrid Wiesendorf (planungspolitische Sprecherin) und  Antonia Frey (Vorsitzende des Wohnungsausschusses) sowie Gerald Helmke (Stadtteilgruppensprecher und BV 06 Kandidat) über Chancen und Probleme der Entwicklung diskutiert. Häufig angesprochene Themen waren dabei die Trennung der Planung in zwei Abschnitte, die Gestaltung des neuen Quartiersplatzes und die Entwicklung des Einzelhandels an der Westfalenstraße sowie In den Dieken. Helmke kündigte an, diese Themen weiter zu verfolgen und in den folgenden politischen Prozessen einfließen zu lassen. "Beispielsweise sollte die Gestaltung des Quartiersplatzes gemeinsam von  Anwohner*innen, Verwaltung und politischen Vertreter*innenn erarbeitet werden. Grundsätzlich war der Tenor: Diese neue Mitte ist wichtig, um dem Stadtteil einen wichtigen Implus für die Zukunft zu geben."
Moderiert wurde die Runde von der GRÜNEN OB-Kandidatin Miriam Koch, die ein hohes Interesse der Bürger*innen an der Entwicklung und der Mitgestaltung Ihres Stadtteils feststellte. "Darüber vor Ort zu informieren, Anregungen aufzunehmen und Sorgen ernst zu nehmen ist eigentlich Aufgabe der Stadt", stellte OB-Kandidatin Koch abschließend fest. "Wir haben diese Lücke heute als GRÜNE geschlossen. Mit mir als Oberbürgermeisterin wird eine echte Beteiligung und Transparenz zum Standard."