GRÜNE Düsseldorf kritisieren TV-Duell zwischen Elbers und Geisel
09. Mai 2014
Grafik: Kein Duell ohne Miriam.

Mit Verwunderung haben die GRÜNEN auf die Ankündigung eines TV-Duells reagiert, das gemeinsam von Center TV, Antenne Düsseldorf und der Rheinischen Post produziert wird. Zu diesem sind nur Amtsinhaber Dirk Elbers und der SPD-Kandidat Thomas Geisel eingeladen.    

„Ich bin bisher davon ausgegangen, dass Medien sich auch in Wahlkampfzeiten ihrer Verantwortung zur überparteilichen Berichterstattung bewusst sind. In Düsseldorf kommt hierbei dem Verlagshaus der Rheinischen Post eine besondere Verantwortung zu, da sie vier Mediengattungen (Print, Online, Radio & TV) redaktionell betreut und hierbei hohe Reichweiten erzielt. So sollte man davon ausgehen, dass in einem TV-Duell, alle ernsthaften  Kandidat*innen zu Wort kommen. Offenbar sieht man das in diesem Fall anders. Dem Duell auszuweichen ist schlechter politischer Stil und widerspricht journalistischen Grundregeln“, so Parteisprecher Olaf Bursian.  

Sprecherin Mona Neubaur ergänzt: „Die Stimmung in der Stadt lässt bisher kaum den Schluss zu, dass es ein Rennen nur zwischen Geisel und Elbers wird. Das bestätigen auch erste Umfragen.“  

In einer Umfrage in verschiedenen Stadtbezirken Düsseldorfs, durchgeführt vom Express, lag die GRÜNE Kandidatin Miriam Koch teilweise vor SPD-Kandidat Geisel.  

Neubaur führt weiter aus: „Es wurde bisher ein harter aber fairer Wahlkampf geführt.  Die Zustimmung zu einem TV-Duell, bei dem die anderen beiden Kandidat*innen außen vor gelassen werden, verwundert mich doch sehr. Es bestätigt mich aber auch in meiner Überzeugung, dass das politische Klima in dieser Stadt dringend überholt werden muss.“