OB-Kandidatin Miriam Koch an die Düsseldorfer Jungwähler*innen: Düsseldorf – Dein Zuhause – Deine Entscheidung.
21. Mai 2014
Grafik: Dein Zuhause Deine Stadt.

Am 25. Mai sind in NRW Kommunal- und Europawahlen. Langweilig? Von wegen! Bei der Kommunalwahl geht es um die Zukunft Deiner Stadt. Es geht darum, dass auch die Interessen von Jugendlichen gehört werden oder ob Entscheidungen nur über Eure Köpfe hinweg getroffen werden.

Es geht um Deine Anliegen, um Deine Zukunft. Du kannst mitentscheiden, wie es vor Deiner Haustür aussieht. Wir haben in Düsseldorf viele Aspekte, die Dich betreffen, aber hier unter CDU & FDP gar nicht rund laufen. Ich als GRÜNE Oberbürgermeisterkandidatin sehe viel Handlungsbedarf, den ich anpacken werde.

Unter anderem:

- mehr bezahlbarer Wohnraum in Düsseldorf für junge Menschen und Familien

- umfassende Sanierung sowie der Neubau von Schulen

- Düsseldorf braucht mehr Freiräume für Jugend im öffentlichen Raum – keine Alkoholverbote und keine Platzverweise – auch Euch gehört die Stadt

- Freiräume für urbanen Sport und Outdoor-Aktivitäten am Rheinufer und an Plätzen usw.

- Hot Spots (WLAN) für die 160 Schulen in dieser Stadt (die Kosten wären übrigens nicht höher, als der Umzug des Kö-Bogen-Pavillion – ca. 500.000 Euro)

- Flächen für Graffiti – denn sie sind Kunst und keine Sachbeschädigung

- Konzerte und Festivals – wie z. B. das Open Source – sollen in Düsseldorf weiter gefördert werden. Im Sommer könnte beispielsweise auch ein Festival im gesamten Stadtgebiet stattfinden. Bands von hier und aus dem Ausland spielen: Outdoor oder in Clubs umsonst und für Euch!

- Im Partizipations-Management bei der städtischen Planung muss ein U28- sowie Gender-Check vorgeschrieben werden.Das bedeutet, dass man Eure Bedürfnisse in Sozialräumen und den Stadtteile immer automatisch ernst nimmt.

Bereits mit 16 Jahren darfst Du bei der Kommunalwahl wählen. Nutze die Möglichkeit in Deiner Stadt mitzuentscheiden!

Du bist Dir noch nicht sicher, ob und wen Du wählen sollst? Unter  Mehr GRÜN für Düsseldorf   beantworten wir Dir gerne Deine Fragen.

Wenn Du mehr über die Europawahl erfahren willst, schau doch auf GRÜN für Europa vorbei.