Aufnahme Sondierungsgespräche / Beschluss der Mitgliederversammlung vom 3. Juni 2014
04. Jun 2014

Nach intensiver Debatte in konstruktiver Atmosphäre haben die Grünen Mitglieder des Kreisverbandes Düsseldorfs in der gestrigen (Dienstag) Mitgliederversammlung die beigefügte Beschlussempfehlung des Kreisvorstands zur Aufnahme der Sondierungsgespräche mit den demokratischen mehrheitsbildenden Parteien verabschiedet.

 

"Beschluss der Mitgliederversammlung am 3. Juni 2014

Wir, Bündnis 90/Die Grünen in Düsseldorf, sehen uns durch das gute Ergebnis unserer Oberbürgermeisterkandidatin Miriam Koch in der Entscheidung, mit einer eigenen Kandidatur zur Wahl anzutreten, bestätigt.  

Mit Bedauern stellen wir fest, dass Miriam Koch in der Stichwahl nicht mehr zur Wahl steht. Es verbleibt die Entscheidung zwischen den Kandidaten von CDU und SPD, Elbers und Geisel.

Wir rufen die Wählerinnen und Wähler auf, am 15. Juni von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Dabei geben wir als Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen keine Empfehlung für einen der beiden Kandidaten.  

Die Düsseldorfer Grünen beauftragen Mona Neubaur, Olaf Bursian, Angela Hebeler, Norbert Czerwinski, Antonia Frey, Günter Karen-Jungen, Miriam Koch, Stefan Engstfeld, Monika Düker und Martin-Sebastian Abel, nach der Stichwahl zeitnah Sondierungsgespräche mit den demokratischen mehrheitsbildenden Parteien zu führen.

Sie werden auf einer Mitgliederversammlung am 18. Juni 2014 die Ergebnisse vorstellen und der grünen Partei eine Empfehlung geben, ob vertiefende Kooperationsgespräche geführt werden.  

Für uns bildet das grüne Wahlprogramm dabei die Grundlage solcher Gespräche. Eine mögliche Kooperationsvereinbarung wird einer weiteren Mitgliederversammlung vor der konstituierenden Ratssitzung vorgelegt. "  

 

Mit 2 Gegenstimmen und 5 Enthaltungen von der Mitgliederversammlung am 3. Juni 2014 um 22:14 Uhr beschlossen.