Neue GRÜNE Webseite will Engagement nach Ela zusammenbringen Nach dem Orkan – Düsseldorfer*innen wollen mehr beteiligt sein
25. Jul 2014

Auf der neuen Webseite www.neues-gruen-fuer-duesseldorf.de greifen die GRÜNEN Düsseldorf die vielfältigen Ideen und das kreative Engagement der Düsseldorfer*innen auf. „Die Bürger*innen wollen die Stadtverwaltung mit der Bewältigung der Baumschäden und der Wiederaufforstung nicht alleine lassen. Wir stehen für Beteiligung und wollen mit unserer Seite das Angebot hierfür erweitern.“ erläutert Mona Neubaur, Sprecherin der Grünen Düsseldorf die Initiative.

Der interaktive Internetauftritt bündelt Informationen rund um das Thema Sturmschäden und vernetzt die Akteure online. Das Interesse der Bürger*innen, selbst mitzuhelfen, ist groß – nicht nur finanziell. Die Wucht des Sturmes und die Schäden, die er in kürzester Zeit anrichtete, hat die Menschen in der Stadt schockiert aber nicht erstarren lassen. Überall in der Stadt wachsen Ideen für die Zeit „nach Ela“. Dieses Potential wollen wir zusammenbringen“, so Norbert Czwerwinski, Sprecher der Grünen Ratsfraktion.

An einer neuen Webseite bei der Stadt rund um das Thema Sturmschäden und die entsprechende personelle Ausstattung beim Gartenamt (Projektgruppe) wird derzeit gearbeitet. Bis die Runden Tische ins Leben gerufen werden können, wird es noch Zeit brauchen. „Unser Internetangebot will keine Konkurrenz aufbauen sondern die Arbeiten der Stadtverwaltung ergänzen. Wir wollen engagierte Düsseldorfer*innen schon jetzt vernetzen und unsere GRÜNEN Positionen zum Thema Stadtgrün darstellen“, erläutert Günter Karen-Jungen, Mitglied im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen und neuer GRÜNER Bürgermeister.


Anfragen an:
Claudia Engelhardt, Referentin für Umwelt und Öffentliche Einrichtungen
claudia.engelhardt@duesseldorf.de
0211 / 89 24401