GRÜNE zu Allwetterbad und Bäderkonzept
01. Apr 2015

Zur geplanten Verabschiedung des Bäderkonzeptes im Rat der Stadt am 30.04.2012 erklären das grüne Mitglied im Aufsichtsrat der Bädergesellschaft Wolfgang Scheffler und der sportpolitische Sprecher der Fraktion Günter Karen-Jungen:

„Wir freuen uns, dass nach jahrelangem Stillstand nun endlich das Bäderkonzept über den Sportausschuss in die öffentliche Beratung und Diskussion kommt. Ein wesentlicher Punkt des Bäderkonzeptes ist die Sanierung und der teilweise Umbau des Allwetterbades zu einem multifunktionalen Kombibad am Standort Flinger Broich. Damit wird nach dem Einsturz des Zeltdaches vor einigen Jahren nun  endlich für die Flingeranerinnen und Flingeraner eine Perspektive geschaffen.

Mit dem Neubau des Schul- und Sportbades wird im ersten Schritt  für die Schülerinnen und Schüler des Stadtteils ein bedarfsgerechtes Angebot geschaffen. Mit der Planung und dem Bau soll schon im kommenden Frühjahr begonnen werden. Irgendwelche Übergangslösungen oder temporäre Überdachungen des bestehenden Bades, lehnen wir strikt ab.

Für das ebenfalls sanierungsbedürftige Oberkasseler Bad regen wir eine offene Diskussion über den Standort Lütticher Straße und den Umbau- oder Neubau des Bades an. Während es in Flingern schon seit Jahren eine rege Debatte mit Bürgerinitiativen und Öffentlichkeit gibt, die zu den jetzigen Ideen und Planungen geführt hat, muss diese in Oberkassel erst begonnen werden. Dafür stehen die Grünen vor Ort  mit Informationen jederzeit gern bereit.

Darüber hinaus soll am Flinger Broich eine Sportmeile entstehen, die neben dem dann sanierten Allwetterbad auch ein neues Nachwuchsleistungszentrum für die Fortuna vorsieht und allen Bürgerinnen und Bürgern aus Flingern und Umgebung Freizeitsportmöglichkeiten, unabhängig von Vereinsmitgliedschaften, bietet. So haben wir uns es in der Kooperationsvereinbarung der Ampelpartnerinnen vorgenommen und so wird es auch umgesetzt."