Neue PFT-Messwerte vorgestellt - GRÜNE: Sanierung vorantreiben, Flughafen in die Pflicht nehmen
14. Jan 2016

Zur Vorstellung der neuen Messwerte der PFT-Verunreinigungen im Düsseldorfer Norden im Umweltausschuss heute, Donnerstag, erklärt Iris Bellstedt, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion: „Es ist gut, dass die PFT-Sanierung auf Basis der aktualisierten Messwerte weiter vorangetrieben wird. Jetzt können und müssen die bestmöglichen Standorte für weitere Sanierungsbrunnen im Bereich zwischen Flughafen und Rhein festgelegt werden, so dass die Reinigung der belasteten Böden und Gewässer zügig angegangen werden kann. Nur so können wir verhindern, dass PFT in hohen Konzentrationen den Rhein erreicht und unwiderruflich ins Ökosystem gelangt.“

In den nächsten Monaten werden als erster Schritt an drei Stellen auf dem Flughafengelände Sanierungsanlagen in Betrieb sein. Diese verhindern, dass weiter PFT vom Flughafen in Richtung Rhein abströmt. Die bereits in Böden und Grundwasser gelangte PFT-Belastung muss in einem nun zu planenden zweiten Schritt herausgefiltert werden.

Bellstedt: „Auch dabei ist der Flughafen als Verursacher in der Pflicht, für den Schaden aufzukommen und die Sanierung zu tragen.“