Erfolg für GioL in Düsseldorf - OB Geisel empfängt Migrant*innen-Selbstorganisationen
06. Jun 2016

Der erste interkulturelle Empfang des Landeshauptstadt Düsseldorf findet am Dienstag, 07. Juni 2016 ab 18.00 Uhr im Rathaus statt.

Oberbürgermeister Thomas Geisel sowie die Vorsitzende des Integrationsrats, Frau Katharina Kabata, haben Vertreter*innen der Düsseldorfer Migrant*innen-Selbstorganisationen eingeladen. Am Empfang nehmen zudem Mitglieder des Rates, des Integrationsrat, der Bezirksverwaltung und der Verwaltungsspitze sowie Vertreter*innen der Wohlfahrtsverbände teil.

Der Empfang ist auf eine Initiative der Grünen internationalen offenen Liste (GioL) zurückzuführen. Die GioL ist seit der letzten Kommunalwahl 2014 mit zwei direkt gewählten Mitgliedern im Integrationsrat vertreten. Dort wurde der Antrag im September 2015 eingereicht und mit breiter Mehrheit angenommen.

Hierzu sagt Goce Peroski (GioL und stellvertretender Vorsitzender des Integrationsrates):„Viele Düsseldorfer*innen mit Migrationshintergrund engagieren sich in Kulturvereinen, Gruppen und Migrantenselbstorganisationen. Sie unterstützen mit ihrem Engagement vor allem die neu Zugezogenen aus dem Ausland, fördern das gemeinschaftliche Miteinander und bereichern die Stadt mit ihrem kulturellen Angebot. Der OB-Empfang ist eine wichtige Geste der Anerkennung für ihre wertvollen ehrenamtlichen Leistungen."

Aleksandra Przygodzka, ebenfalls Mitglied des Integrationsrates für die Grüne internationale offene Liste, ergänzt: „Wir wollen den Migrant*innen-Vereine zusätzlich eine informelle Gelegenheit zu Vernetzung und Informationsaustausch anbieten, nicht nur untereinander, sondern auch mit Vertreter*innen der Stadtpolitik.“

Die GioL würde sehr begrüßen, wenn der interkulturelle Empfang nunmehr jedes Jahr als fester Bestandteil der Stadt Düsseldorf stattfinden würde.

Weitere Informationen: Antrag der Grüne internationale offene Liste: