Neuer Internetauftritt www.duesseldorf.de − mehr digitale Services und Beteiligung ermöglichen
05. Jul 2016
Das hätte nicht passieren dürfen

„Auch wenn jetzt − fast zwei Jahre später als geplant − die neuen Seiten der Stadt Düsseldorf online sind, ist der Webauftritt der Stadt weiter verbesserungs- und ausbaufähig. Wir setzen das Thema auf die Tagesordnung des Rates am Donnerstag“, erklärt Jörk Cardeneo, GRÜNER Ratsherr.

Elektronische Bürgerdienste (E-Government), Zusammenarbeit und Beteiligung (Open Government) und Informationsbereitstellung (Open Data) würden bislang noch nicht ausreichend genutzt. Cardeneo: „Auch Kriterien wie die Mehrsprachigkeit, Usability (Bedienbarkeit) und Design sind noch nicht zufriedenstellend berücksichtigt. Für uns ist wichtig, dass wir die vielseitigen Chancen der Internationalisierung und des digitalen Wandels allgemein auch für mehr Mitbestimmung, besseren Online-Bürger*innen-Service und transparente Daten in Düsseldorf nutzen“.

Aus Sicht der GRÜNEN ermöglicht die grundsätzliche Digitalisierung auch die Vereinfachung von städtischen Dienstleistungen und kann somit zahlreichen Amtsgänge online möglich machen. „Es ist die Chance, dass Bürger*innen und Unternehmen unabhängig von den Öffnungszeiten der Ämter Dinge erledigen können. Die neue Webseite ist in dieser Hinsicht noch sehr ausbaufähig“, bilanziert Cardeneo.

Anfrage aus aktuellem Anlass der GRÜNEN Ratsfraktion „duesseldorf.de − Relaunch des Internetauftritts der Stadt Düsseldorf“