IHK zum Flughafen - GRÜNE: Flughafen und Wirtschaft brauchen Weitsicht
30. Okt 2013

Zur Unterstützung der Ausbaupläne des Flughafens Düsseldorf durch die Industrie und Handelskammer erklärt Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, heute (Mittwoch): „Die Forderung nach Wachstum des Flughafens ist ein alter Reflex, der aber langfristig weder der Wirtschaft in Düsseldorf noch dem Flughafen helfen wird. Denn aktuell plant der Flughafen, bis an die Grenze seiner technischen Kapazitäten auszubauen. Wie soll es danach weitergehen? Was machen IHK und Flughafen, wenn der Ruf nach ‚Mehr’ technisch nicht länger umsetzbar ist? Wirtschaft, Flughafen und Stadt wären gut beraten, bereits heute über eine nachhaltige Strategie nachzudenken, anstatt in alte Muster zu fallen.“

Aus Sicht der GRÜNEN ist zudem die Akzeptanz des Stadtflughafens ein wichtiger Faktor für die Stadt und die Wirtschaft. „Unser Flughafen liegt nicht auf einem weißen Fleck Landkarte weit außerhalb der Stadt. Das bringt große Vorteile für die NutzerInnen, nimmt den Flughafen aber auch in die Pflicht, die Interessen der AnwohnerInnen ebenso zu beachten. Ein Einfaches ‚Mehr’ an Flugbewegungen ohne Entgegenkommen in den Randzeiten würde das Verhältnis aus dem Gleichgewicht bringen und der Akzeptanz des Airports langfristig schaden“, so Czerwinski abschließend.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Miriam Koch, Fraktionsgeschäftsführerin