Zukunft der Stadtwerke - GRÜNE: Stadt Düsseldorf muss aktiv werden
10. Jul 2013

Laut Presseberichten ist die Kölner Rheinenergie bereits in Gesprächen mit EnBW über den Kauf des 54,95 % Anteils an den Düsseldorfer Stadtwerken. Dazu erklärt Iris Bellstedt, Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion heute (10.07.2013): „Die Stadt Düsseldorf muss jetzt prüfen, wie sie ihren Einfluss bei den Stadtwerken stärken kann. Dafür ist ein teilweiser oder kompletter Rückkauf der EnBW-Anteil natürlich ein zentrales Instrument. Die Kölner Rheinenergie, mit der wir unter anderem über die gemeinsame Tochter Rheinwerke bereits zusammenarbeiten, ist aus unserer Sicht dabei ein wichtiger Gesprächspartner für die strategische Ausrichtung der Stadtwerke“.

Bellstedt kündigt einen entsprechenden Antrag für die morgige Ratssitzung an. „Entscheidend ist, dass wir die Diskussionen nicht als Zuschauer verfolgen. Wir dürfen nicht nur abwarten, wer in Zukunft die Mehrheit an unseren Stadtwerken hält sondern müssen aktiv werden und unseren Einfluss wieder stärken“.

Anlage: Ratsantrag zur Rekommunalisierung der Stadtwerke