Ergänzungsantrag CDU, SPD, GRÜNE, FDP zu: Rheinbad – Umbau zum Schwimmleistungszentrum und zur Wettkampfstätte
20. Sep 2012

An
Herrn Oberbürgermeister
Dirk Elbers

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Elbers,

im Namen der o. a. Ratsfraktionen bitten wir Sie, nachfolgenden Änderungsantrag zu oben genannter Beschlussvorlage auf die Tagesordnung der Ratssitzung am 20. September 2012 zu setzen und zur Abstimmung zu bringen.

Der Rat setzt sich ausdrücklich für den Erhalt des Bäderstandortes Flingern ein.
Der Rat beschließt in Abänderung seines Beschlusses vom 10.06.2010 (Vorlage 52/5/2010) den Ausbau des Rheinbades zu einem Wettkampf- und Schwimmleistungszentrum. Gleichzeitig beauftragt der Rat die Bädergesellschaft, das Allwetterbad zumindest als Freibad weiterzuführen und im Bäderkonzept 2020 zu berücksichtigen.

Begründung:
Der Ausbau des Rheinbades zu einem Wettkampf- und Schwimmleistungszentrum ist aus wirtschaftlichen und sportfachlichen Gründen sinnvoll. Die Schließung des „Zelthallendaches“ im Allwetterbad nach den Herbstferien ist aus sicherheitstechnischen Gründen notwendig. Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass in den wachsenden Stadtteilen 2 und 7 ein Freibad erhalten bleibt.

Das Bäderkonzept 2020 basiert auf Fakten bautechnischer und betriebswirtschaftlicher Analysen und dient als Basis für die Fortentwicklung des Bäderangebotes in Düsseldorf. Das Bäderkonzept 2020 muss in den entsprechenden Gremien, u.a. im Sportausschuss eingehend sportfachlich und betriebswirtschaftlich ergebnisoffen diskutiert und beraten werden.

Die oben genannten Ratsfraktionen setzen sich ausdrücklich für den Erhalt des Bäderstandortes Flingern ein.

Weitere Erläuterungen erfolgen ggf. mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Friedrich G. Conzen    Markus Raub    Iris Bellstedt   Norbert Czerwinski   Manfred Neuenhaus