Antrag von SPD, GRÜNE und LINKE zu: Distanzierung von der Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Paul von Hindenburg und Entfernung des Vorgenannten aus der Liste der Düsseldorfer Ehrenbürger
18. Apr 2013

An Herrn
Oberbürgermeister Dirk Elbers
Vorsitzender des Rates

Sehr geehrter Oberbürgermeister Elbers,

im Namen unserer Fraktionen bitten wir Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Ratssitzung am 18. April 2013 zu nehmen und abstimmen zu lassen.

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf distanziert sich von der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Düsseldorf an Paul von Hindenburg und bittet die Verwaltung, von Hindenburg aus der Liste der Ehrenbürger zu entfernen.

Sachdarstellung:
Die Ehrenbürgerschaft Paul von Hindenburgs ist mit dessen Tod formal erloschen. Allerdings wird er nach wie vor in der Liste der Ehrenbürger der Stadt geführt. Aufgrund seines demokratiefeindlichen Agierens sowie seiner Amtshandlungen als Reichspräsident, die zur Machterlangung der NSDAP beitrugen, sieht der Rat es aber als notwendig an, sich von der Verleihung der Ehrenbürgerwürde an den Genannten zu distanzieren.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Markus Raub         gez. Iris Bellstedt                gez. Norbert Czerwinski       gez. Angelika Kraft-Dlangamandla        gez. Gilbert Yimbou