Antrag zu: Unterstützung bürgerlicher Initiativen zu Gemeinschaftsgärten (Urban Gardening)
10. Apr 2014

An
Oberbürgermeister
Dirk Elbers

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 10.04.2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:
Der Rat der Stadt Düsseldorf unterstützt die Nutzung oder Zwischennutzung von Flächen durch 'urbanes Gärtnern’ in Form von Gemeinschaftsgärten.

Die Verwaltung wird beauftragt:

1. eine zentrale Ansprechpartnerin bzw. einen zentralen Ansprechpartner für Urban Gardening-Initiativen innerhalb der Stadtverwaltung einzurichten und öffentlich bekannt zu machen

2. einen Muster-Nutzungsvertrag zu entwickeln und online zugänglich zu machen

3. zu prüfen, wie Flächen zur Verfügung gestellt und der Versicherungsschutz für Arbeit für das Gemeinwohl gewährleistet werden können.

Sachdarstellung:
Der Begriff „Urban Gardening“ beschreibt eine schnell wachsende Bewegung. In zahlreichen Städten NRWs entstehen neue Initiativen mit dem Ziel, innerstädtische Freiräume zu erhalten, interkulturelle Nachbarschaften und Bürgerengagement zu fördern oder schlicht die lokale Produktion von Lebensmitteln zu ermöglichen.

Urbaner Gartenbau in Gemeinschaftsgärten, auch Urban Gardening, ist die meist kleinräumige, gärtnerische Nutzung städtischer Flächen innerhalb von Siedlungsgebieten oder in deren direktem Umfeld. Die nachhaltige Bewirtschaftung der gärtnerischen Kulturen, die umweltschonende Produktion und ein bewusster Konsum der landwirtschaftlichen Erzeugnisse stehen global im Vordergrund.

Der neue Trend zum städtischen Grün hat erhebliche positive Nebeneffekte: Urbane Gärten wirken klimatisch ausgleichend, bringen Menschen verschiedener Kulturen zusammen, fördern den Gemeinsinn, sparen Energie und vermeiden Treibhausgase. Sie sind Vorreiter eines neuen Stadtbildes, das die Stadt Düsseldorf unterstützen sollte.

Dabei kann die Sachkenntnis, die aus dem Projekt im Innenhof von Schloss Benrath und den Satellitengärten im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf 2014 gewonnen wird, einbezogen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt