Unsere Themen im Stadtbezirk 10

Unser Wahlprogramm Kommunalwahl 2009


BUSSE UND BAHNEN FÜR ALLE

Wir fordern ein Sozialticket (15 Euro pro Monat) für alle Düsselpassinhaber. Wir stehen außerdem für einen dichten und „taktvollen“ ÖPNV – auch und besonders in den Abendstunden.


GRÜNE UND LEBENSWERTE STADTTEILE

Der Erhalt und die Schaffung von Grünflächen, die behindertengerechte und angstfreie Neugestaltung aller öffentlichen Bereiche sowie eine hohe Aufenthaltsqualität unserer Einkaufsstraßen haben für uns Priorität.
Wir setzen uns weiter aktiv gegen die Bayer-Pipeline ein.


HINSEHEN, WIRKUNGSVOLL UNTERSTÜTZEN

Menschen in diesem Stadtbezirk, die unter besonderen sozialen Schwierigkeiten leiden, dürfen nicht allein gelassen werden. Ein menschenwürdiges Leben zu führen, darf kein Privileg sein. Wichtig für uns: hinsehen, wirkungsvoll unterstützen und Präventivmaßnahmen entwickeln.


GEMEINSAM LERNEN, GEMEINSAM STARK SEIN

Wir setzen uns für eine Gesamtschule für Düsseldorf-Süd, Langenfeld, Monheim und Hilden ein.


FUSSGÄNGER- UND FAHRRADFREUNDLICHE STADTTEILE

Wir setzen uns für mehr und sichere Fahrradwege und Fußgängerüberwege ein, für Fahrradparkräume und für sichere Schulwege. Wir bevorzugen den Ausbau von Radfahrstreifen auf der Fahrbahn anstelle von  Bordsteinradwegen.


ZEIT FÜR JUGENDLICHE

Jugendliche brauchen Orte, wo sie ihre Freizeit genießen können, und Ansprechpartner, die sich für sie Zeit nehmen. Dazu ist es notwendig, dass die Öffnungszeiten der Jugendeinrichtungen erweitert werden


KULTUR UND GESCHÄFT INTEGRIEREND FÖRDERN

Ein sorgfältig ausgewogenes Verhältnis von Wohnen und Gewerbe sowie die Schaffung kultureller Vielfalt sind uns sehr wichtig. Zur Förderung der Lebendigkeit von Garath und Hellerhof.


SCHÖNER WOHNEN FÜR ALLE

Wir wollen für bezahlbaren Wohnraum im Stadtbezirk sorgen – gerne auch Wohnprojekte. Hierzu gehört ein grünes, gesundheitsförderndes, barrierefreies und kinderfreundliches Wohnumfeld. Jugendliche, Familien und Senioren sollen ihren Traum von Wohnen verwirklichen können.
Wir fordern den Rückkauf der ehemaligen LEG-Wohnungen durch die Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf (SWD).